Observatory 2A

Beobachtung und Analyse des alpenquerenden Güterverkehrs

Im Landverkehrsabkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union ist festgelegt, dass eine Verkehrsbeobachtungsstelle die Entwicklung des alpenquerenden Güterverkehrs über den ganzen Alpenbogen beobachtet und kommentiert. Das Mandat für diese Arbeiten hat die Sigmaplan schon zum zweiten Mal erhalten. Wir arbeiten dafür mit Partnerbüros in Wien, Lyon und Mailand zusammen.

Arbeiten:

  • Jedes Quartal wird ein so genannter «Quarterly Report» erstellt, der das Güterverkehrsgeschehen des Quartals mit dem des Vorjahresquartals vergleicht und kommentiert (in englisch).
  • Jedes Jahr wird ein umfassender Jahresbericht erarbeitet, der neben dem Verkehrsgeschehen auch ökonomische und ökologische Aspekte beleuchtet (in französisch mit Zusammenfassungen in französisch, deutsch, englisch und italienisch). Dazu wurden 2017 auch zwei Kurzfassungen (frz. und engl. erstellt), die unter Downloads zur Verfügung stehen.

Auftraggeber:

  • European Commission
  • DG Mobility and Transport
  • Bundesamt für Verkehr
Observatory 2A Thumbnail
Observatory 2A 001
Nach oben